Artikel-Schlagworte: „Update“

Liebe Star Finanz!

Dienstag, 2. Februar 2010

Seit mehreren Jahren benutze ich dein Produkt StarMoney. Nicht wegen des tollen Namens oder weil es very sophisticated features besitzt, sondern weil meine Bank es empfiehlt und ich keinen Bock habe, mich nach Alternativen umzuschauen. Über die Jahre hinweg haben wir uns gemeinsam von der Version 2.0 bis 6.0 hochgearbeitet (wobei mich das .0 immer etwas erheiterte, weil nie ein .1 folgte). Ob das für die rudimentären Funktionen, die ich benutze – Überweisung, Lastschrift, Kontostand – überhaupt notwendig gewesen wäre, weiß ich nicht. Zumindest hast du mich immer streng daran erinnert, dass es mal wieder Zeit für eine neue Version würde.

Heute morgen war es wieder soweit: Du empfingst mich mit folgendem massiven „Bitte beachten Sie“-Kasten:

starfinanz1

Darin erklärst du mir, dass der Support für die alte Version am 31. März ausläuft und ich doch am besten gleich ein Update auf die Version 7.0 ordern soll, starfinanz2die außerdem mit „vielen neuen Funktionen“ aufwarten wird. Um mir diese Entscheidung noch leichter zu machen, bietest du mir einen dicken roten Knopf an, auf den ich drücken soll, um die neue Version zum 23% günstigeren Updatepreis zu erwerben. Mit einem leisen Knirschen meiner Zähne drücke ich auf „Kaufen“.

Das Ergebnis ist … sagen wir mal: unerwartet. Es dürfte allerdings nicht dazu dienen, das Vertrauen in eine Banksoftware signifikant zu verbessern. Oder etwa die Möglichkeit eröffnen, dem Fehler auf die Spur zu gelangen. Oder?

starfinanz31

PS: Allen Schlaumeier, die jetzt reklamieren: „Drück doch auf ‚Lizenzschlüssel eingeben‘!“, sei mitgeteilt, dass dieser Weg ebenfalls ins logistische Nirwana führt.