Guck mal, was da sprießt

Hyazinthen waren ja nicht gut genug für uns. Es mussten Narzissen sein, die pünktlich zu Weihnachten blühen sollten. Haben sie aber nicht. Dafür kam heute früh etwas ganz anderes aus der Erde…

4 Gedanken zu „Guck mal, was da sprießt

  1. Ja örks, da gruselts schon beim Filmgucken. Hatte es Fangzähne? Damit würde ich mir nur sehr ungern über Nacht eine Wohnung teilen mögen … Und wie entledigt man sich in der Metropole eines solchen Fensterbank-Aliens? Zwecks Guerillastadtbegrünung in der Kanalisation verklappen?

  2. Das ist eine Yuccapalmen-Spinne (arachnida yucca). Die werden bis zu 42 cm groß, wenn man sie gießt. Viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.