Heello

Seit gestern gibt es einen neuen Microblogging-Dienst. Heello funktioniert im Wesentlichen wie Twitter, wobei Tweets Pings heißen und Follower Listener. Ob das irgendjemand braucht, wird sich zeigen, wenn es, wie angekündigt, weitere Funktionen erhält, die Heello „stand apart from others“ (so Twitpic- und Heello-Gründer Noah Everett) machen. Bis dahin können sich die Namegrabber schon mal warm machen:

Nachtrag 15:40
Und jetzt auch noch Subjot.

Nachtrag 17:52
uliuli heellot und jottet. Was soll’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.