Historikerstreit

Heute-kommentiere-ich-mal-uralte-Beiträge-Kommentierer sind rar. Das ist schade, denn gerade sie geben einem zu ungewohnten Zeiten Gelegenheit, sich mit abgelegten Gedanken zu beschäftigen. Umso mehr begrüße ich den heutigen Tag, an dem uns gleich zwei Heute-kommentiere-ich-mal-uralte-Beiträge-Kommentierer die Aufwartung machten und vergebe den Preis für den besten Heute-kommentiere-ich-mal-uralte-Beiträge-Kommentierer-Kommentar an Cara („Der Vergrämer ist der Burner!“, Beitrag vom März 2007). Platz zwei geht an Professor Eich („ihr kleinen Meckerschwaben“, Beitrag vom Februar 2008).

Herzlichen Glückwunsch – und: kommt bald wieder!

4 Gedanken zu „Historikerstreit

  1. Hm, der Professor Eich weiß Euch wohl nicht in Euren Gesamtkontext einzubinden. Was ich damit sagen will? Weiß auch nicht.

  2. @juf: Vermutlich wolltest du sagen, dass wir dem Professor nicht böse sein sollen wegen der Verbalinjurie, die er uns kommentös zukommen ließ, weil er mutmaßlich ein zerstreutes, verspultes Männlein ist, der in seiner Bibliothek sitzend die Realität an sich vorüberziehen siehr und bislang noch nicht gemerkt hat, dass die Schwaben gar nicht mehr so sind, wie er sie in Erinnerung hatte, nämlich geizig, humorlos und unaussprechlich. Dabei sind wir im 21. Jahrhundert angelangt und die Schwaben mittlerweile saugeizig, sauhumorlos und Hochdeutsch können wir immer noch nicht.

    Dass wir einen Gesamtkontext haben, ist mir aber bislang entgegangen. Ich bin dir sehr dankbar für diesen Hinweis.

    @wog: Wir haben einen Gesamtkontext! Hurra! Endlich!

  3. Hallo FrauvonWelt! Gestern hatte ich keine Zeit zu antworten (musste arbeiten), aber heute: gerne! Also nochmal: Hallo zurück, FrauvonWelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.