Internetkunst

Der Mensch, der die Idee mit den 1.000 Bildern hatte, hat auch noch ein anderes Projekt am Laufen, das mir sehr gefällt. Dort kann man eine Webadresse eingeben und ein Java-Applet setzt den vorgefundenen Programmcode in eine Grafik um. Das sieht hübsch aus und verrät gleichzeitig einiges über die Programmierkunst, die hinter der Seite steckt. www.dia-blog.de sieht dann etwa so aus:

Grafische Struktur von dia-blog.de

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diana von uli. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „Internetkunst

  1. Das ist jetzt mal hübsch. Ich glaube wir haben so eine Pflanze bei uns im Garten. Ich mache mal ein Foto von.

  2. Die Aussagekraft von 1000 Gemälden mit den Zahlen von 1 bis 1000 ist doch recht begrenzt.

    Wo ist die Tiefe? Bedeutung? Was gibt uns diese Kunst?

    Die Dinger sind nicht mal schön.

    Schaut mal mein Kunstprojekt an und teilt mir bitte mit wie ihr es findet oder macht doch gleich mit :)

    liebs Grüßle Euer
    Alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.