Kater, sehr vital, eher jung, nicht sehr zutraulich

Ich hatte einst erzählt, wie wir auf Nachbars Garagendach einen Hund fanden. Viel zu zuviel Worte für eine zutiefst provinzielle Geschichte, wie ich jetzt finde. Denn schon ein schlichter Ampelmast in Berlin-Schöneberg kann einen kleinen Roman erzählen, in dem ein Tier mit mehreren Namen, Personen mit unterschiedlichen biologischen Kenntnissen sowie eine städtische Institution vorkommen:

Karder oder Mater

[Danke an Stephan für das geniale Bild.]

3 Gedanken zu „Kater, sehr vital, eher jung, nicht sehr zutraulich

  1. Ich habe da gerade angerufen und hole mir dieses possierliche Tierchen heute nachmittag ab. Am meisten gespannt bin ich aber über die Wohnung des ehrlichen Finders: Hockt da ein Fisch im Vogelkäfig? Schwimmen Mäuse im Aquarium rum? Hat der gute seine Schildkräte angeleint und macht lange Spaziergänge durch die Parks?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.