Kid-Cuts (19)

Nachmittags kurz vorm Kaffeetrinken. Ich zur Tochter (immer noch etwas um die zwei Jahre alt):
Ich: Fragst du mal die Mami, ob sie Kaffee will?
Kind trabt los und fragt.
Kind: Mami Kaffee?
Mami: Nein, danke. Lieber einen Tee.
Kind: Mami Kaffee? Ja?
Mami: Nein, lieber Tee.
Kind: Mami, ja, Kaffee will?
Mami: Gerne Tee.
Kind: Mami Kaffee?
Mami: Nein, einen Tee hätte ich gerne.
Kind kommt zurückgetrabt.
Ich: Und was will die Mami?
Kind: Mami Kaffee!

3 Gedanken zu „Kid-Cuts (19)

  1. Das Faszinierende ist ja das Traben. Erteilte Aufträge werden immer im Laufschritt erledigt – egal mit welchem Ausgang.

  2. Kein Wunder, dass sich Partner durch Kinder immer mehr auseinander leben.

  3. Wer die Babyerstausstattung bei Tchibo kauft, darf sich hinterher nicht beschweren.

    (Lieber wog, bitte mehr davon.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.