Kid-Cuts (31)

Ich möchte ja nicht behaupten, dass meine Tochter (bald drei) genial ist. Aber eine Maultsche als „Koffer-Nudel“ zu bezeichnen, das ist doch nichts weniger als eben das, oder?

7 Gedanken zu „Kid-Cuts (31)

  1. Streng genommen müsste es ja „Nudel-Koffer“ heißen. Aber wir wollen nicht überkritisch sein. Bis zur Hochschulreife wird sie das drauf haben.

  2. Achja die Herrlichkeit de(utscher Komposita. Der Nudelkoffer könnte auch ein Koffer voller Nudel sein (vgl. Werkzeugkoffer), während die Koffernudel eher klar macht, dass es sich um eine spezielle Art von Nudel handelt, die die Funktion eines Koffers erfüllt. Von dem her ziemlich genial. :-)

    Jetzt hab ich Hunger.

  3. Da wage ich jetzt mal ganz frech zu widersprechen: Eine Koffer-Nudel wäre doch etwas, das wie z.B. wie eine Wurst-Pelle, eine Nudel mit einem Koffer drin. Und wer möchte das schon essen. Ein Nudel-Koffer dagegen ist doch ein Behältnis aus Nudelteig, in den man etwas reinpacken kann. Andererseits, könnte ein Nudel-Koffer ja auch etwas sein, in dem sich Teigwaren befinden. Etwa wie in dem Wörtchen Auto-Haus (was ja mitnichten ein Auto mit Häusern drin ist). Ich sehe schon: Die Lage ist verfahren und unübersichtlich.

  4. Komposita sind richtige kleine Bitches. Da kann man nix machen. In der Regel sind kopffinal, wie z.B. beim Autohaus, das ja ein spezielles Haus ist. Oder der Bauernhof, die Milchtüte, usw. – aber bei manchen ist alles zu spät. Tendenziell ist die Koffernudel also eine Nudel und der Nudelkoffer ein Koffer. Was den „Nudelkoffer“ zusammenbringt ist einmal „Koffer aus Nudeln (bzw. Nudelteig)“ und einmal „Koffer voll Nudeln“. Auf welche Art und Weise der Kopf von seinem Modifizierer näher spezifiziert wird ist halt in den meisten Fällen mehrdeutig.

    Koffernudel könnte auch ein unanständiges Kosewort sein. Für eine Dame, die ziemlich abkoffert.

  5. Und der Nudelkoffer wäre dann eine Spezifizierung des zugehörigen Geruchs.

  6. Dem wäre wohl nichts hinzuzufügen. Was ich hiermit getan habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.