Kino in der Liste (5)

Niedertraechtigstes und verdorbenstes Wesen imaginableTodeszug nach Yuma (USA / 2007)

  • Selten dämlicher Filmtitel, der das Plotziel (den 3:10 Uhr-Zug nach Yuma zu erreichen; deshalb auch O-Titel: „3:10 to Yuma“) in eine holocaustige Assoziationswelt verlagert
  • Remake des Western-Klassikers aus den späten 50ern „Zähle bis drei und bete“
  • Gut: Kein Post-Western mit malickeskem Weizenfeldergewoge im Stile von „Die Ermordung des Jesse James…“
  • Sondern: Schnörkellose Geschichte über das Schlechte im Guten und das Gute im Schlechten
  • Schlecht aber: das Ende, in dem sich der Schuft, selbst der Strafe zuführt
  • Russell Crowe spielt den feingeistigen, aber ultrabrutalen Schurken
  • Christian Bale den integren Farmer mit Holzbein
  • Ben Foster (könnte man aus „Six Feet Under“ als Creep-Künstler Russell kennen) gibt einen unendlich verkommenen und ekelhaft anzuschauenden Handlanger, der alle Schmierigkeit dieser Welt auf sich vereint.
  • Fazit: Das ist sehr spannend – wenn auch nicht nervenzerfetzend. Und zeigt: Western geht immer. Sogar vor Weihnachten.

Wertung (von 1 bis 10):
Anspruch: 4
Artsyfartsy-Faktor: 0
Lachen: 0
Staunen: 2
Schluchzen: 3
Spannung: 7

Gesamt: 6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.