Liebe Berliner!

Lauren Brown, die australische Konzeptkünstlerin, die sonst unter dem Label „She sees red“ über Kunst Down under bloggt, hält sich derzeit in Berlin auf, wo sie an verschiedenen Projekten arbeitet. Unter anderem bewegt sie sich kopfhörerbewehrt durch Berlin und irritiert Passanten.

Ihr neues Projekt heißt nämlich „Listening to the city“ und wird fortlaufend im gleichnamigen Blog dokumentiert. Dazu begibt sie sich an ausgewählte Orte in Berlin und hält fest, was sie dort hört. Gestern beispielsweise war sie am Kottbusser Tor in Kreuzberg und hörte unter anderem folgendes:

Liebe Berliner: Wenn ihr Lauren irgendwo seht, seid so gut und ruft mal kräftig „Dia-Blog“. Das wäre cool. Danke.

5 Gedanken zu „Liebe Berliner!

  1. nix schlafen! ich lache so, wenn ich gebückt amüsiert von dannen schleiche und dabei den kopf zwischen die schultern ziehe :D.

  2. Lauren Brown, finer temptress,
    through the ages she’s heading

    – Was ich höre, wenn ich diesen Namen lese.

  3. na, da kann sie ja noch froh sein, da am kottbusser tor, dass ihr das ding nicht weggebüxt wurde ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.