Rechenschieber

Wer weiß noch, was ein Rechenschieber ist? Wir hatten damals eine Klassenbestellung bei Schreibwaren Mey aufgegeben und dann monatelang – wenn nicht jahrelang – im Unterricht damit gekämpft. Aber genial waren die Dinger schon. Doch eines schönen Tages gab es eine Klassenbestellung Texas-Instruments TI-30 und der Rechenschieber wanderte zuerst in die Schublade und dann in den Müll.

Für alle, die keine Ahnung haben, worum es hier geht, die mögen bitte mein Lieblingsblog konsultieren, da wird heute nicht nur alles über Rechenschieber erklärt, sondern auch, wie sie funktionieren, wo man einen virtuellen im Netz findet und: Wo man heute noch fabrikneue Rechenschieber kaufen kann, von denen damals anscheinend zuviele produziert wurden.

3 Gedanken zu „Rechenschieber

  1. Ich weiß noch was ein Rechenschieber ist und ich habe sogar noch einen :-)!
    Es ist ein ARISTO-SCHOLAR VS-2.

    Stammt noch aus meiner Schulzeit: Wir waren der letzte Jahrgang, der noch damit gerechnet hat und nachdem sie dann nicht mehr gebraucht wurden, haben wir sie geschenkt bekommen.

  2. Ach das sind Erinnerungen an mein Horrorschulfach! Ich hab das „Hilfs“mittel nie vertanden.

  3. Auf meinem Schreibtisch liegt zwar kein Rechenschieber, aber eine -scheibe. Norma Technikus 100. Bis Kubikwurzel geht damit auch :-) Beim Schieber hätte ich viel zu viel Angst, dass ich ihn aus Versehen mal als Schneidelineal missbrauche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.