Tischikone

Tischikone

Genau. Machen wir’s wie die Franzosen und übersetzen alles wieder zurück. Das hat Charme. Nicht mehr Desktop-Icon, sondern Tischikone! Das Feld ist weit und betrifft nicht nur Weicherzeugnisse wie den Zwischennetz-Erforscher, sondern natürlich ebenso Hartartikel wie das Schlüsselbrett. Neu benannt werden könnten auch Berufe wie der Gewebegestalter.

Weitere Vorschläge:

  • Arbeitsladen
  • Artistenleser
  • Donnervogel
  • Feuerfuchs
  • Fenster Messdiener 2008
  • Schnellzeit
  • Winzigweich Ausguck
  • Wirklichspieler
  • Wortpresse

Mehr davon: gerne in die Kommentare!

14 Gedanken zu „Tischikone

  1. Das kleine Filesharing-Protokoll, das aus den Alpen (z.B. aus juf) herniederstürzt, ist natürlich das Hübscheste. Aber mit dem ersten habe ich so meine Probleme. self talk? self conversation?

  2. Dachte ich’s mir doch, dass das aus der schottischen Hemisphäre kommt. Ist aber sehr schön.

  3. Selbstverständlich. Du hast sogar etwas gewonnen: Nichts. Da du dieses jedoch schon besitzt, sehe ich von einer neuerlichen Zusendung ab.

  4. Aber sicher. Allerdings müssen wir die Gewinnsumme leicht kürzen (um 100% ), weil Nichts doppelt war. Abzüglich Skonto macht das dann 2 Euro, die du mir gerne überweisen kannst. Alternativ zahlst du wog beim nächsten Kinobesuch ein Bier. Der faxt mir dann 5 Euro durch und wir sind alle wieder quitt. Oder besser 10.

  5. nächster kinobesuch ist für mittwoch geplant. habe noch gar keine ausrede.

  6. Wie wär’s mit: „Oje, tut mir leid, aber heute abend kommt ‚Reifeprüfung‘ mit Nastassja Kinski im Fernsehen, das muss ich sehen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.