Unser erstes Stöckchen

Nachdem wir lange genug gewartet haben, klauen wir uns ein Stöckchen vom Hollemann, der sich gerade im Faschingsrausch befindet und vielleicht nix merkt.
Das Stöckchen funktioniert so: Man hängt an seinen Namen ein „ist“ („soundso ist“) und googelt damit. Das Ergebnis (alphabetisch):

Uli ist …
… auf der Weide
… der Größte
… eigentlich gar kein richtiger Weihnachtsengel
… eine unparteiische Forschungs- und Ausbildungseinrichtung
… ein freundlicher, verschmußter Dalmi
… ein Identifikationssystem
… ein in der Industrie hoch geschätzter Entwickler von Core Logic
… es auch
… im Bereich des Überganges des Schaftteiles am Bogenteil des Bügelhakens
… im passenden Rahmen
… kostenlos
… offline
… PAPA
… über die Felder gekommen, wie gewohnt barfuß
… weder ledig noch verheiratet
… weg
… wieder da

wog ist …
… aber schon noch dasselbe, oder?
… auch der nette, stets hilfsbereite Steve Karamatsis
… doch groß genug
… eine abfällige Bezeichnung für Einwanderer in Australien
… eine grafisch „abgespeckte“ Version
… extrem spamfeindlich
… gleich im Nachbardorf
… ja bemüht alles zusammen zu kratzen
… kein Mitglied einer öffentlichen Benutzergruppe
… offline
… nicht unbesiegbar
… Stonecutter
… untersagt
… weg
… werbefinanziert

[Das Stöckchen lag übrigens friedlich im Stöckchenblog, bis es von Michaela aufgehoben und weggeschmissen wurde.]

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Diana von uli. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.