WM-Dämlichkeiten

Ohne Titel-2 Kopie.jpg

Man hat es ja schon immer befürchtet, jetzt wird es aber wahr: Schon im Vorfeld der WM häufen sich geballte Stussigkeiten der obigen Art im Maileingang. Dass das nicht nur nicht witzig, sondern größtenteils höchst einfallslos ist, muss man ja gar nicht extra erwähnen. Drum die Initiative „WM-Boom“. Was mit dem erfundenen Kultwort (siehe Arschgeweih) zu aufwändig wäre, ließe sich mit einem ähnlich gestrickten, aber klugen WM-Ratgeber verwirklichen. Man muss nur dir richtigen Multiplikatoren finden und warten, bis es wieder zurückkommt. Schaffen wir das bis zum 9. Juni, oder wollen wir das im Auto ausschnapsen?

7 Gedanken zu „WM-Dämlichkeiten

  1. Der Zeitrahmen erscheint mir etwas kühn. Weniger, was die von uns geforderte Kreativleistung anbelangt als der Mangel an Multiplikatoren (und an erforderlicher Zeit).

    Die Ausschnapsidee gefällt mir hingegen ganz gut, wiewohl ich mich frage, wie das gehen soll, wenn mindestens einer von uns fahren muss. Denn für einen dritten Mann oder gar eine schweigsame, aber rechtzeitig Knabbereien reichende Fahrerin (hihi) ist ja wg. Küchentransport überhaupt kein Platz nicht.

  2. Hmmm. Na dann halt nicht. Ich dachte da nicht mehr als eine Seite Leitfaden für irgendwas. Müsste halt irrsinnig geistreich sein. Und weil du ja mittlerweile sicher einen Blueberry besitzt, könnte man das sofort ins Netz jagen und schon wenige Tage später berühmt sein (wobei ich mir das immer total unangenehm vorstelle).

  3. Und noch eine zweite Anmerkung: Wenn ich was wirklich hasse, dann diese Datumsangaben wie „09.06. bis 09.07.2006“. Die sind
    1. viel schlechter lesbar als z.B. „9.6. bis 9.7.2006“ oder „9. Juni bis 9. Juli 2006“.
    2. eine nur scheinbar präzisere Angabe, denn wen interessiert im Zusammenhang mit einem Datum die Information, dass es dieses auch in zweistelliger Ausführung gibt?
    3. ein zahlenfetischistischer Ausdruck, den kein vernünftiger Mathematiker verwenden würde.
    4. sprachlich falsch, denn ausgesprochen müsste man dann sagen: „nullneunter nullsechster bis nullneunter nullsiebter zwotausendsechs“ oder „nullneunter Nulljuni bis nullneunter Nulljuli zwotausendsechs“.

    Und jetzt dreh mir bitte keinen Strick draus, dass ich die Datumsangaben in WordPress noch nicht komplett korrekt übersetzt habe!

  4. Viertens (ich weiß, jetzt wird’s langweilig): Mit Rahmen sieht’s besser aus. Einfach border=“1″ in den Image-Tag einfügen.

  5. Und jetzt noch fünftens und letztens: Wenn wir schon beim Thema „WM-Dämlichkeiten“ sind, dann sollten wir den Bauminister von Nordrhein-Westfalen nicht unerwähnt lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.