In eigener Sache

Falls Blogs durch Abmahnungen geadelt werden, dürft ihr uns nun „von und zu Dia-Blog“ nennen. In letzter Zeit allerdings eher „zu“.

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass viele besorgte Nachfragen kamen. Anscheinend wurden wir tatsächlich vermisst. Das tut gut. Danke.

Zum Thema Abmahnung wird hier nichts weiter zu lesen sein. Aber sie hat Konsequenzen: Zum einen haben wir vorsichtshalber die meisten Bilder aus diesem Blog entfernt. Alle, von denen wir sicher sagen können, dass sie von uns sind, werden nach und nach wieder reingestellt. Zum anderen werden bis auf weiteres alle Kommentare einzeln freigeschaltet. Das schmerzt, lässt sich aber nicht vermeiden.

Zurück bleibt das überaus unangenehme Gefühl, dass es da draußen Leute gibt, die ihr Geld damit verdienen, … ach lassen wir das. Wenden wir uns erfreulicheren Dingen zu. Küchenschaben. Erbrochenes. Lungenkrebs.

4 Gedanken zu „In eigener Sache

  1. Es ist eine wahre Plage, vielleicht sollte man sein Blog doch lieber anonym auf einem Server auf den Malediven betreiben. Oder so. Mein Bedauern sei hiermit ausgedrückt und noch mehr meine Abscheu gegenüber der Gegenseite.

    Solltet ihr Bilder von mir dabei haben – ich meine da war mal was im Umfeld von DLN – die dürft ihr natürlich gerne weiter verwenden.

  2. Hurra, ihr seid wieder onlein! Mein Feedreader hats aber nicht selbst gemerkt, ich musste erst nachgucken gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.