Neu im Regal (3)

Der SammlerEvelyn Grill: Der Sammler, Salzburg (Residenz Verlag), 2006

Diese Österreicher. Die können eine Geschichte auch in Mannheim und Ludwigshafen spielen lassen und kehren dabei doch immer das Schwärzeste und Hintergemeinste, aber auch Tragischste und Zermübendste an den Tag. So auch die gute Evelyn Grill, die unlängst im Spiegel in einer kleinen Spalte hochgelobt wurde und da man manchmal doch etwas auf das Wochenblatt geben darf, auch mich jetzt entzückt hat. Die Geschichte: Ein abgewrackter Millionärserbe hat sich zum Messie entwickelt, ein intellektueller Stammtisch sorgt sich ernsthaft um den nicht mehr ganz jungen Mann und in zähen Diskussionen und schwerer Aktionsergreifung kommt es zum Äußersten: Die Gruppe einigt sich auf eine Radikalkur für den manischen Sammler von „Kruscht“.

Es ist entsetzlich, was Grill beschreibt. Und doch so nachvollziehbar. Vor allem aber macht es klar: In einen anderen kannst du nicht hineinschauen und was „normal“ ist, das entscheidet, ja, wer eigentlich?

Wer Thomas Bernhard mag und Andreas Meier, der sollte hier zuschlagen.

2 Gedanken zu „Neu im Regal (3)

  1. Ich werde ab sofort keine Bücher mehr besprechen. Da kann ich nicht mithalten. Du Sau.

  2. Mit was mithalten? Weshalb der Ausbruch? Warum solltest du nicht mehr mithalten können? Ich verstehe nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.