Analyse

„Seine Gesprächsführung ist irgendwo zwischen Langeweile und Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom angesiedelt, er schäkert wie ein Gigolo-Roboter, dessen Festplatte schon lange nicht mehr defragmentiert wurde, seine Witze hat er im Rahmen eines Trickbetrugs der Großmutter von Fips Asmussen abgerungen, er ist zotig wie Matrosenfeigwarzen und seine Kleidung.“

Malte über Thommy, lesenswert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.