Kid-Cuts (9)

Stell dir vor, du bist ein Mann in den besten Jahren. Du befindest dich in einem warmen Pool. Mit dir im Wasser plantschen sieben junge, leichtbekleidete Damen und lachen dir zu.

Ein feuchter Traum? Irgendwie schon.

Allerdings geht der Text so weiter: Du hältst Dein Kind in die Höhe und singst seinen Namen. Anschließend halten alle Mütter (und ein Vater) ihre Babys hoch und singen zusammen: „Ja, wir sind die kleinen Fische, kleinen Fische, kleinen Fische. Ja, wir sind die kleinen Fische, wir sind alle da.“ Du bist im Babyschwimmkurs und dir ist seit viereinhalb Monaten nichts mehr peinlich.

4 Gedanken zu „Kid-Cuts (9)

  1. Wir singen da immer: „Wir sind beim Babyschwimmen und haben ganz viel Spaß, wir sind beim Babyschwimmen und spritzen alle nass. Fidirallala, fidirallala, fidirallallallala.“ Kauf dir die DVD der „Eltern“-Edition, und zwar Teil 2 „Das erste Jahr“. Da siehst du einen unrasierten Kerl mit fettigen Haaren und schlecht sitzenden Badehosen, dem die Schwimmlehrerin noch Sekunden zuvor unter Wasser die selbigen zurecht gezuppelt hat, weil eine Unterwasserkamera ja so was von gnadenlos ist. Das nenne ich feuchte (Alp-)Träume.

  2. Im ersten Moment hab ich gedacht „Cool, dat hört sich gut an“
    Im zweiten Absatz ist mir aber irgendwie schlecht geworden, aber saugut geschrieben!

  3. Pingback: Protokoll vom 03. November 2007 at Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.